Samstag, 23. März 2013

Darf ich mich selbst vorstellen??

Hey!! Huhuuuu!! Wo guckst du denn hin??? Blick nach unten bitte. Ja, genau hier. Ich bin es der hier redet.

Also, nochmal von vorne. Darf ich mich vorstellen? Ich bin Muffin, meines Zeichens bellender Flokati.





Und bevor hier die Frage aufkommt, ja, ich bin ein Kerl!!!

Aaaalso, wo soll ich nur anfangen. Tja, schwierig, denn an die ersten beiden Jahre meines Lebens kann ich mich nur schwer erinnern. Warum das so ist, willst du wissen?? Na dann hör zu.

Man sieht's mir zwar nicht an, aber ich bin ein gebürtiger Spanier. Da guckste aber, was?? Hast schon richtig gehört. Geboren wurde ich in Spanien. Jedoch nicht auf einer der schicken Haciendas oder bei einer lieben Familie. Neeee. Leider war ich ein Straßen-Welpe. Und was das bedeutet, kann man sich ja sehr gut vorstellen, auch ohne dass ich es hier erklären muss.

Nun hatte ich das große Glück, dass mich ein paar liebe Menschen gefunden haben. Und schon konnte das große Abenteuer Auswanderung beginnen. Zuerst mal bissl Futter, das kam sonst immer zu kurz, und Medizin. So ein Leben war ja nun mal nicht leicht, da bekommt man die ein oder andere Blessur ab.
Danach dann ab zum Friseur. Maschine angesetzt und Fell ab, keine Chance für die blöden Flöhe. Endlich war ich diese Mistviecher los.

Danach ging's dann in nen Flieger und ab nach Deutschland. Hier wurde ich mit vielen anderen Tieren bekannt gemacht. Ich durfte spielen und fröhlich sein. Wo genau?? Guck mal hier, da kannst du dich nach Herzenslust umsehen.

Danach stand allerdings ein ganz anderes Thema an. Nämlich Familiensuche. Und was soll ich sagen, man, das ging schnell. Noch nicht mal einen Tag im Internet präsent, schon war ein Anruf da. Ich war so gespannt, wer da jetzt eigentlich aufschlagen würde.

Und da war sie auch schon. Man, was hab ich mich gefreut. Und nichts ist besser für eine gemeinsame Beziehung, als ein Spaziergang, um sich zu beschnüffeln.





Leider war die Zeit wieder sehr schnell rum. Da fing dann das Warten erst wirklich an. Am 30. August 2012 wars dann endlich soweit. Ich konnte in mein neues Zuhause. Dieses Datum haben wir nun auch als meinen Geburtstag festgesetzt, ich kann mir ja nicht alles merken und meinen wirklichen Geburstag hab ich nun mal vergessen.

Was sonst noch alles so passiert und was ich so erlebe, bekommt ihr dann später erzählt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen